U19

Der Ratinger Nachwuchs hat das Duell gegen den Verfolger aus Duisburg für sich entschieden. Bei Martin Hasenpflug herrschte nach dem Schlusspfiff pure Erleichterung. "Der Druck war groß. Aber die Mannschaft ist damit super umgegangen und hat sich diesen Erfolg redlich verdient", sagte der Trainer der U19-Fußballer von Ratingen 04/19.

Durch den 3:1 (1:0)-Sieg über den Verfolger FSV Duisburg hat sich der Nachwuchs des Oberligisten bereits vor dem letzten Spieltag wieder für die Niederrheinliga qualifiziert. "Wir haben immer gesagt, dass der direkte Klassenerhalt unsere Meisterschaft ist. Jetzt können wir das letzte Spiel entspannt angehen", betonte Hasenpflug.

U19

Reise geht für die U19 zur SSVg Velbert. Sicherlich werden sie in Ratingen am Samstag einen Blick nach Duisburg werfen. Dann, wenn der FSV die Essener SG empfängt und im Falle einer Niederlage die nötige Voraussetzung für den direkten Klassenerhalt der Ratinger schaffen würde. Dann könnte die U19 des Oberligisten mit einem Sieg bei der SSVg Velbert am Sonntag (11 Uhr) nicht mehr von einem der ersten sechs Plätze verdrängt werden. "Wir haben immer das Ziel, unsere Spiele zu gewinnen. Gegen Velbert ist das nicht anders", sagt Trainer Martin Hasenpflug. "Wir wollen unser Saisonziel erreichen, und je früher es klappt, desto früher können wir uns freuen."

Dass 04/19 die besten Karten für eine direkte Qualifikation für die Niederrheinliga hat, liegt vor allem an der Offensive. Die Stürmer treffen in fast jedem Spiel und auch die Kreativabteilung im Mittelfeld strahlt immer mehr Torgefahr aus. Es ist also kein Zufall, dass die Ratinger nach dem jüngsten Sieg gegen den TSV Ronsdorf (10:1) die beste Offensive der Liga stellen. Das spiegelt sich auch in der Torjägerliste wider, die von zwei 04/19-Stürmern angeführt wird. Dominic Abdel-Ahad, der im Sommer zum Oberligisten SC Düsseldorf-West wechselt, steht mit 19 Toren vor Kapitän Kelvin Neumetzler (15).

U19

Vor dem letzten Spieltag der A-Jugend-NRL sind alle Entscheidungen im Rennen um den direkten Klassenerhalt gefallen. Jubeln dürfen der VfR Fischeln nach dem Sieg gegen Rot-Weiss Essen, die SSVg Velbert und Germania Ratingen. Ratingen siegt im "Endspiel" 3:1 gegen den FSV Duisburg.

Grund zum Feiern hatte auch Germania Ratingen, das zum zweiten Mal in Folge die Klassen direkt gehalten hat. Im Endspiel gegen den FSV Duisburg gingen die Gastgeber durch Kapitän Kelvin Neumetzler in Führung, der eine Viertelstunde vor dem Ende das zweite Tor nachlegte. Spannung kam aber nochmal auf, nachdem Emirhan Zengin für die Duisburger verkürzte. Ali Gülcan machte wenige Minuten vor dem Ende per Elfmeter alles klar.

Camps 2018

Hiermit möchten wir darüber informieren, dass auch in den Sommerferien 2018 (letzte Ferienwoche) die Jugendabteilung von Ratingen 04/19 wieder ein Fußballcamp für Mädchen und Jungen anbietet. Das Camp findet vom 20.08. bis 24.08. von 9.30 Uhr bis 15.30 Uhr statt (Freitag bis 14.00 Uhr). Motivierte und sympathische Trainer werden mit den Kindern wieder drei Trainingseinheiten am Tag absolvieren. Außerdem wird wieder das DFB-Fußballzeichen abgelegt und der Freitag steht ganz im Zeichen der Mini-Turniere inkl. unserer pompösen Siegerehrung.

Für ausreichend Getränke ist gesorgt und im Bistro am Sportpark wird wieder ein gesundes Mittagessen mit Salatbar gereicht.

Aufgrund der hohen Nachfrage der letzten Camps (wo wir leider nicht alle Kinder teilnahmen lassen konnten), stehen uns diesmal zwei Plätze am Sportpark Keramag, für unser Fußballcamp, zur Verfügung. Alle Kinder werden teilnehmen können!

U19

Am Sonntag ist der FSV Duisburg zu Gast beim Team von Trainer Martin Hasenpflug. Martin Hasenpflug hatte einen Wunsch. Der U19-Trainer von Ratingen 04/19 wollte nicht in Begegnungen geraten, in denen seine Mannschaft unter Druck steht und punkten muss. Es war Anfang April, als der Fußball-Lehrer vor der Partie beim SV Straelen (2:5) auf eine entspannte Restsaison hoffte. Doch daraus wurde nichts.

Zwei Spieltage vor Schluss bangt der Ratinger Nachwuchs um den Verbleib in der Niederrheinliga. Im Heimspiel gegen den FSV Duisburg (Sonntag, 11 Uhr) muss 04/19 zwingend punkten, sonst droht im Sommer die Qualifikationsrunde. Die Ratinger haben es jedoch in der eigenen Hand, sich mit einem Sieg gegen Duisburg vor dem letzten Spieltag einen Platz unter den ersten sechs Mannschaften zu sichern.

U19

Die U19 braucht wohl nur noch einen Sieg, die U15 darf die Quali spielen. Es war mal wieder ein Offensiv-Spektakel, das die U19 von Ratingen 04/19 im Heimspiel gegen den TSV Ronsdorf zeigte. Der Nachwuchs des Oberligisten fertigte den Tabellenletzten mit 10:1 (4:0) ab und hat dank des höchsten Saisonsieges seine Ausgangslage für den direkten Klassenerhalt in der Niederrheinliga weiter verbessert. "Das war ein guter Tag heute", sagte Trainer Martin Hasenpflug. "Wenn wir 42 Punkte haben, sind wir durch. Egal, was die anderen Mannschaften machen."

Ganz sicher ist das nicht. Selbst mit einem Sieg aus den letzten drei Spielen könnte 04/19 rechnerisch noch auf den siebten Platz abrutschen - auch wenn dieses Szenario unwahrscheinlich ist. Schließlich sieht die ideale Konstellation vor, dass die Ratinger bereits mit einem Sieg bei der SSVg Velbert den direkten Klassenerhalt perfekt machen können, wenn der FSV Duisburg sein Heimspiel gegen die Essener SG verliert. Bereits an diesem Spieltag spielte die Konkurrenz für die Ratinger: Der VfR Fischeln und der FSV Duisburg trennten sich im direkten Duell mit 2:2, während die Velberter überraschend 1:3 bei der Essener SG verloren. Damit hat 04/19 als Tabellenvierter (39 Punkte) fünf Zähler Vorsprung auf den ersten Qualifikationsplatz.