U19

Nach dem 2:1 gegen Fischeln spielt der Nachwuchs nächstes Jahr weiter in der Niederrheinliga. Martin Hasenpflug war die Freude in seiner Stimme förmlich anzuhören. "Wir sind sehr erleichtert. Alles ist gut gelaufen, es war ein perfekter Spieltag für uns", sagte der U19-Trainer von Ratingen 04/19. Der Nachwuchs des Oberligisten setzte sich dank eines Last-Minute-Treffers von Tobias Peitz mit 2:1 (0:0) beim VfR Fischeln durch.

Und weil die Sportfreunde Baumberg gleichzeitig beim FC Kray verloren, ist der direkte Klassenerhalt in der Niederrheinliga für die Ratinger nur noch reine Formsache. "Ich gehe fest davon aus, dass wir durch sind. Und das als Aufsteiger. Vom Erfolg her ist das mit dem letztjährigen Aufstieg gleichzusetzen", meinte Hasenpflug.

Bei noch fünf ausstehenden Spielen hat 04/19 als Tabellenvierter ein Polster von elf Zählern auf den ersten Qualifikationsplatz. Hinzu kommt, dass die Verfolger sich in direkten Duellen noch gegenseitig die Punkte stehlen. An der erfolgreichen Saison hat ein Spieler zweifelsohne einen besonders großen Anteil: Andrej Karlicsek. Gegen Fischeln erzielte der Stürmer bereits sein 19. Saisontor - und das in seinem 21. Spiel. Nach einer flachen Hereingabe war Karlicsek im Strafraum zur Stelle und erzielte aus kurzer Distanz die 1:0-Führung (78.).

"Er wird wahrscheinlich einen Vertrag für die erste Mannschaft bekommen", sagte Hasenpflug. "Dafür hat er auch ordentlich Eigenwerbung betrieben." Die war sogar so groß, dass der Wuppertaler SV im Winter beim Angreifer anklopfte. Karlicsek blieb jedoch in Ratingen und trifft in der Rückrunde weiter aus allen Lagen.

Den Sieg gegen Fischeln hatte 04/19 jedoch Peitz zu verdanken, der den Ball in der dritten Minute der Nachspielzeit aus 25 Metern in den Winkel schoss. Zuvor hatten die Gastgeber per Elfmeter ausgeglichen (86.). "Wir waren die klar bessere Mannschaft. Das Siegtor am Ende war verdient", sagte Hasenpflug.

Weiterlesen auf Fupa.net