Ratingen 04/19 U19

Die U19 des Oberligisten gewinnt das Derby in der Niederrheinliga mit 5:0. Rechnen wollte Martin Hasenpflug nach dem Schlusspfiff nicht. "Dafür muss man Mathematik studiert haben", sagte der U19-Trainer von Ratingen 04/19 mit einem Augenzwinkern. Es war am Götschenbeck sowieso nur noch ein Randthema, dass schon gehörig viel schief gehen müsste, damit der Aufsteiger sich nicht direkt für die nächste Saison in der Niederrheinliga qualifiziert. Vor allem, wenn der Nachwuchs des Oberligisten weiter so spielt wie in den letzten Wochen. Im Heimspiel gegen den FC Büderich setzten die Ratinger ihre Siegesserie fort und gewannen das Derby gegen den Verfolger souverän mit 5:0 (2:0).

"Das war unser bestes Saisonspiel. Der Sieg war auch in der Höhe verdient. Und das gegen eine gute Mannschaft, die uns nichts geschenkt hat", lobte Hasenpflug seine Schützlinge. "Es war spürbar, dass wir keinen großen Druck mehr haben. Wir haben befreit aufgespielt und den Ball gut laufen lassen." Durch den zweithöchsten Saisonsieg festigten die Ratinger den vierten Platz und haben bei noch vier ausstehenden Spielen weiter elf Punkte Vorsprung auf die Qualifikationsplätze.

Ein Grund für das große, beruhigende Polster ist die starke Rückrunde der Blau-Gelben. Der Sieg gegen Büderich war der sechste Erfolg im neunten Spiel - in der Rückrundentabelle wären die Ratinger damit sogar auf Bundesliga-Kurs. Gegen Büderich ebneten Andrej Karlicsek (21.) und Kelvin Neumetzler (42.) bereits vor der Halbzeit den Weg für den nächsten Dreier.

Weiterlesen auf Fupa.net