U19-Team

Mit einem Sieg der U19 würde der Titelkampf noch einmal spannend. Zwei Spieltage vor dem Ende der U19-Niederrheinliga sind alle Augen auf den Aufstiegskampf gerichtet. Mittendrin in der Verlosung: Arminia Klosterhardt und der FC Kray. Wer am Ende über den Aufstieg in die Bundesliga jubeln darf, das liegt jedoch auch in den Händen von Ratingen 04/19. Am Sonntag (11 Uhr) empfängt der Nachwuchs des Fußball-Oberligisten den Tabellenführer aus Oberhausen am Götschenbeck. Mit einem Sieg oder einem Unentschieden würden die Ratinger für ein Aufstiegsendspiel am letzten Spieltag sorgen - vorausgesetzt, Kray erledigt seine Hausaufgaben im Heimspiel gegen die SSVg Velbert.

In diesem Fall würden Klosterhardt und Kray vor dem direkten Duell am nächsten Wochenende maximal drei Punkte trennen. Das sei auch das Ratinger Ziel, sagt Trainer Martin Hasenpflug. "Wir können damit nach außen zeigen, dass wir jede Mannschaft in dieser Liga schlagen können." Mit Tabellenführer Klosterhardt fehlt genau noch ein Team in dieser Liste. Im Hinspiel mussten sich die Ratinger mit 0:2 geschlagen geben. "Das war eine unglückliche Niederlage. Uns haben damals einige wichtige Spieler gefehlt. Jetzt wollen wir zeigen, dass wir mit einem kompletten Kader nicht schlechter sind als ein potenzieller Bundesliga-Aufsteiger", betont Hasenpflug.

Derweil laufen am Götschenbeck die Planungen für die neue Saison auf Hochtouren. Mit Stürmer Dominic Abdel-Ahad und Verteidiger Jonas Lutz hat Hasenpflug die ersten beiden Neuzugänge von Fortuna Düsseldorf verpflichtet. Aus dem aktuellen Kader haben in Person von Fynn Eckhardt, Tobias Peitz, Mike Odenbrett, Felix Burdzik und den Karlicsek-Brüdern sechs Spieler einen Vertrag für die Oberliga-Mannschaft erhalten und sollen dort im Seniorenbereich nachhaltig gefördert werden.

Weiterlesen auf RP-Online