RSV-U19 Torjubel

Die Mannschaft überrascht mit dem 3:1 selbst den eigenen Trainer. Martin Hasenpflug war selbst ein wenig überrascht. "Damit war nicht unbedingt zu rechnen", resümierte der U19-Trainer von Ratingen 04/19 nach dem Schlusspfiff. Kurz zuvor hatte seine Mannschaft, die ohne mehrere Stammspieler auskommen musste, dem VfR Krefeld-Fischeln in der Niederrheinliga die erste Saisonniederlage beschert.

Gegen den bis dahin ungeschlagenen Tabellenführer setzten sich die Ratinger am heimischen Götschenbeck mit 3:1 (0:0) durch. "Wir sind mit dem Ergebnis und unserer Leistung sehr zufrieden", betonte Hasenpflug, der den Sieg auch auf den Erfolg in Unterzahl aus der Vorwoche beim ETB Schwarz-Weiß Essen (3:1) zurückführt. "Das war ein positives Erlebnis, das unsere neuformierte Mannschaft zusammengeschweißt hat. Wir sind als richtiges Team aufgetreten. Jeder war bereit, die Fehler der anderen auszubügeln."

Nach einer torlosen ersten Halbzeit brachte die Ratinger ein Doppelschlag nach dem Seitenwechsel auf die Siegerstraße. Erst erzielte Jonas Apostolos Frantzozas mit einem Schuss von der Strafraumgrenze die Führung (55.), ehe Torjäger Dominic Abdel-Ahad nur sieben Minuten später nach einer Einzelaktion auf 2:0 erhöhte. In der Schlussphase (80.) machte Ali Gülcan nach einem Konter den Deckel auf die Partie.

Weiterlesen auf Fupa.net