U19

Dominic Abdel-Ahad hat momentan einen kleinen Lauf. Der Stürmer der U19 von Ratingen 04/19 trifft in den letzten Spielen nach Belieben und hat damit einen großen Anteil am Erfolg vom Nachwuchs des Fußball-Oberligisten. Auch im Heimspiel gegen den SV Straelen war der Torjäger erneut der entscheidende Mann auf dem Platz. Mit einem Dreierpack schoss Abdel-Ahad die Ratinger fast im Alleingang zum 3:2 (1:1)-Sieg über die Gäste von der niederländischen Grenze. Mit zehn Toren in acht Spielen führt der Angreifer mittlerweile auch die Torjägerliste in der Niederrheinliga an. "Es gibt in seinem Alter nicht viele Stürmer, die vor dem Tor so eiskalt sind", lobt Trainer Martin Hasenpflug seinen Schützling. "Er erkennt oft die richtigen Räume und hat ein Näschen dafür, wo die Bälle hinkommen. Deswegen sind wir froh, dass wir ihn bekommen haben."

Gegen Straelen erzielte Abdel-Ahad mit einem platzierten Schuss von der Strafraumgrenze zwei Minuten vor Schluss den Siegtreffer und baute damit die Siegesserie der Ratinger weiter aus. Durch den vierten Erfolg in Folge festigte 04/19 in der Tabelle mit 16 Punkten den vierten Platz und bleibt dem ebenfalls siegreichen Spitzentrio nach acht Spieltagen weiter auf den Fersen.

Allerdings hatten die Ratinger gegen einen kompakt agierenden Gegner vor allem in der ersten Halbzeit ihre Schwierigkeiten. "Wir waren zu ungeduldig und haben nicht auf die entscheidende Lücke gewartet. Stattdessen haben wir eher Hauruck-Fußball gespielt und deswegen einige Bälle verloren", sagte Hasenpflug. Ebenso sorgte ein Ballverlust bereits in der neunten Spielminute für die frühe Führung der Gäste durch Luca Schermas - das beflügelte die Ratinger jedoch.

Weiterlesen auf RP-Online