U19

Mit 9:1 hat Germania Ratingen Schwarz-Weiß Essen in die Schranken gewiesen. Eine mehr als deutliche Angelegenheit war das Duell um den direkten Klassenerhalt zwischen Germania Ratingen und Schwarz-Weiß Essen. Neben dem ersten Saisontreffer von Diamant Berisha, der in der Winterpause von Rot-Weiß Erfurt zu den Gastgebern wechselte, schnürten Dominic Abdel-Ahad und Kapitän Kelvin Neumetzler einen Doppelpack. Während die Ratinger nach zwei Niederlagen am Stück wieder dreifach punkten und für ein Ausrufezeichen im Kampf um den direkten Klassenerhalt sorgen, warten die Gäste aus Essen weiterhin auf den ersten Sieg im neuen Jahr. Die Trainerstimmen:

Martin Hasenpflug, Trainer von Germania Ratingen: "Über weite Strecken des Spiels haben wir es richtig gut gemacht. Es hat mich gefreut, dass die Mannschaft ihr Potential zeigen konnte. Zu Beginn der zweiten Halbzeit hatten wir etwas Glück, dass wir nicht das 2:4 bekommen. Nach dem 5:1 hat es uns der Gegner einfach gemacht. Das Ergebnis war am Ende etwas zu hoch. Wir nehmen es aber gerne mit, weil wir auch zuletzt recht viel Pech hatten."

Murat Aksoy, Trainer von Schwarz-Weiß Essen: "Die Leistung der Mannschaft war desaströs. Ratingen war läuferisch und technisch überlegen und fitter als wir. Wir waren nicht in der Lage, das Spiel mal phasenweise in die Hand zu nehmen, haben den Ratingern Riesenlücken gelassen, die dann aus jeder guten Möglichkeit auch direkt ein Tor gemacht haben. Hinzu kommt, dass man den Spielern merkt, dass sie sehr verunsichert sind. Wir sind nicht in der Lage, das Spiel von hinten raus aufzubauen und den Ball einfach mal in den eigenen Reihen zu halten. Unser Ziel ist es in den kommenden Tagen, die Mannschaft wieder aufzubauen, sie auf den richtigen Weg zu lenken und ihr das Selbstvertrauen zurückzugeben. Wir werden wieder zurückzukommen, wir werden auch wieder in die Erfolgsspur zurückkommen. Auch wenn die Niederlage sehr hoch war, glaube ich an die Qualität dieser Mannschaft und glaube auch, dass wir aus der Phase, in der wir stecken auch wieder herauskommen und auch wieder die Punkte holen. Dafür müssen wir hart arbeiten, um noch das Beste aus der Saison herauszuholen."

Weiterlesen auf Fupa.net