U19

Die U19 braucht wohl nur noch einen Sieg, die U15 darf die Quali spielen. Es war mal wieder ein Offensiv-Spektakel, das die U19 von Ratingen 04/19 im Heimspiel gegen den TSV Ronsdorf zeigte. Der Nachwuchs des Oberligisten fertigte den Tabellenletzten mit 10:1 (4:0) ab und hat dank des höchsten Saisonsieges seine Ausgangslage für den direkten Klassenerhalt in der Niederrheinliga weiter verbessert. "Das war ein guter Tag heute", sagte Trainer Martin Hasenpflug. "Wenn wir 42 Punkte haben, sind wir durch. Egal, was die anderen Mannschaften machen."

Ganz sicher ist das nicht. Selbst mit einem Sieg aus den letzten drei Spielen könnte 04/19 rechnerisch noch auf den siebten Platz abrutschen - auch wenn dieses Szenario unwahrscheinlich ist. Schließlich sieht die ideale Konstellation vor, dass die Ratinger bereits mit einem Sieg bei der SSVg Velbert den direkten Klassenerhalt perfekt machen können, wenn der FSV Duisburg sein Heimspiel gegen die Essener SG verliert. Bereits an diesem Spieltag spielte die Konkurrenz für die Ratinger: Der VfR Fischeln und der FSV Duisburg trennten sich im direkten Duell mit 2:2, während die Velberter überraschend 1:3 bei der Essener SG verloren. Damit hat 04/19 als Tabellenvierter (39 Punkte) fünf Zähler Vorsprung auf den ersten Qualifikationsplatz.

Das Heimspiel gegen Ronsdorf war ein erneute Tor-Gala der Ratinger, die in den letzten drei Heimspielen 28 Tore erzielten. Diesmal schossen Kapitän Kelvin Neumetzler (20./22.), Enis Özel (28.), Ali Gülcan (35./82.), Kaan Terzi (51.), Dominic Abdel-Ahad (56./67./80.) und Jonas Apostolos Frantzozas (86.) die Treffer gegen überforderte Gäste, die nach dieser Niederlage endgültig abgestiegen sind.

Weiterlesen auf Fupa.net