Oberliga-Team

Joker Emrah Cinar trifft nach seiner Einwechslung doppelt und sichert dem Oberligisten das 3:0 in Nettetal. Als der Schiedsrichter im Spiel zwischen Union Nettetal und Ratingen 04/19 zur Halbzeit pfiff, da war Alfonso del Cueto so gar nicht zufrieden. „Wir hatten nach fünf Minuten schon zwei gelbe Karten und insgesamt kaum Chancen, da musste ich was machen“, sagte der Trainer.

Gesagt, getan: Del Cueto stellte um, Ratingen drehte nach der Pause auf und schlug den Aufsteiger auf einem Platz deutlich 3:0 (0:0). „Ich bin froh über die drei Punkte“, betonte der Trainer. „Das hätte am Ende noch höher ausgehen können, aber nach der ersten Hälfte müssen wir mit einem 3:0 voll zufrieden sein.“

Oberliga-Team

Ratinger spielen bei der SpVgg Sterkrade-Nord. Die Stimmung ist extrem gut – Top-Ergebnisse, kaum Verletzungen, eine gute Vorbereitung. Ratingen 04/19 scheint bereit für die Rückrunde in der Fußball-Oberliga zu sein. Die endgültige Form wird das Team von Trainer Alfonso del Cueto am Sonntag (15 Uhr) bei der SpVgg Sterkrade, ein Landesligist, testen. Nach dem 1:1 im letzten Vorbereitungsspiel gegen den sehr starken ASC Dortmund folgt nun noch einmal ein vermeintlich leichterer Gegner – zum Einspielen.

„Ich habe, was die gesamte Situation angeht, ein sehr gutes Gefühl“, sagt Präsident Jens Stieghorst. Der weiß jedoch auch, was eine Vorbereitung wert ist. „Im vergangenen Winter haben wir im letzten Testspiel ein 0:5 gegen Schalkes Reserve kassiert. Die Stimmung war im Keller, der Baum hing schief – und dann haben wir in den ersten beiden Rückrundenspielen Monheim und Hilden weggehauen. Das ist alles sehr relativ“, betont er.

2. Mannschaft

TSV Eller 04 – Germania Ratingen 04/19 II 2:4. TSV Eller 04: Lukas Müller, Robin Bothe, Rashit Asllani (64. Salvatore Trapani), Oliver Wirz, Maxwell Kwabena Nuako Bona, Tim Kamphoff (87. Nico Kirste), Rene Reuland, Nisar El Fayyad, Engin Cakir (69. Tayfun Demir), Nico Stracke, Baschar El Fayyad - Trainer: Kerim Kara - Trainer: Kerim Kara

Germania Ratingen 04/19 II: Marius Gerhardt, Oliver Münzer (75. Marcel van Bonn), Florian Gnida, Philipp Schultz, Timo Derichs, Jonas Schulte (83. Burak Aksoy), Daniel Rehag, Yannick Wollert (75. Julius Wrede), Younes Fagrach, Paschalis Ivantzikis, Ahmet Kizilisik - Trainer: Franco Martino - Trainer: Deniz Aktag - Trainer: Engin Cicem - Trainer: Jens Kampen

Oberliga-Team

Der Oberligist gewinnt auch das vierte Testspiel in Folge. Gegen den TuS Hordel gibt es ein 3:0. Ratingen Alfonso del Cueto wünscht sich eine Niederlage. Nicht für den Gegner, nein, für sein eigenes Team. „Wir brauchen mal wieder einen auf den Sack“, sagt der Trainer von Ratingen 04/19. „Das läuft alles schon wieder viel zu gut.“ Vier Spiele, vier Siege, so die Bilanz des RSV in der bisherigen Winter-Vorbereitung. Nach 3:0, 1:0 und 6:1 folgte nun ein 3:0 gegen den Westfalenligisten TuS Hordel aus Bochum.

„Wir haben fast nichts zugelassen, so kann ich gar nicht sehen, ob Dennis Raschka im Tor schon wieder voll belastbar ist“, sagt del Cueto weiter. Vorne erspielten sich die Gelb-Blauen reihenweise Chancen. „Wir haben nur wieder zu wenige reingetan“, sagt del Cueto.

Oberliga-Team

Der Kader der Ratinger wurde nicht verstärkt im Winter, die Spieler zum Essen eingeladen vor dem Spiel in Nettetal. Pizza zum Geburtstag des Sportdirektors, ein gemeinsames Abendessen statt Training am Donnerstag vor dem Spiel – Ratingen 04/19 setzt vor dem offiziellen Start ins neue Fußballjahr auf Streicheleinheiten für die Mannschaft. „Die Stimmung ist sehr, sehr gut“, sagt Präsident Jens Stieghorst. „Ich habe ein gutes Gefühl.“ Am Sonntag müssen die Oberliga-Kicker dieses dann auf dem Platz bestätigen – bei Union Nettetal. Gegen den Aufsteiger gab es in dieser Saison in Liga und Pokal schon zwei Pleiten.

„Die Vorbereitung lief natürlich sehr gut“, sagt Trainer Alfonso del Cueto. „Aber jetzt geht’s um Punkte, das zählt.“ Georg Mewes, der Sportliche Leiter, pflichtet ihm bei: „Gott sei dank ist das Geplänkel der Vorbereitung zu Ende“, sagt er in gewohnt ehrlicher Manier. „Ein drittes Mal“, so del Cueto, „dürfen die uns in dieser Saison nicht schlagen. Und die Jungs wissen das. Nettetal ist ein Aufsteiger. Ich erwarte, dass wir besser sind als die.“

Oberliga-Team

Das Testspiel gegen Wuppertal fiel wegen des Schneefalls aus – doch Sonntag soll es gegen Hordel klappen. Wenn Alfonso del Cueto aus dem Fenster schaut, kann er sich gar nicht vorstellen, wie Fußball gespielt werden soll. „Bei uns Wuppertal, wo ich wohne, wird locker zwei Wochen kein Ball rollen. Hier ist alles eingeschneit“, sagt der Trainer von Ratingen 04/19.

Doch auch der Oberligist aus dem flachen Angerland hatte durchaus seine Probleme mit dem Wetter. „Wir waren am Montag letztmals auf dem Platz“, betont del Cueto. Dienstag setzte der Schnee ein, das Testspiel am Mittwoch gegen den Wuppertaler SV wurde abgesagt.