Oberliga-Team

Erst zehn Tore in 14 Spielen sind zu wenig. Das Resultat: Erst vier Siege und Platz elf. Sonntag geht. Es gibt diese Tage im Fußball, an denen es einfach nicht läuft - wenn Herz und Einsatz nicht ausreichen, um ein Spiel zu seinen Gunsten zu entscheiden. Und so war 04/19-Trainer Alfonso del Cueto nach dem Spiel gegen den SC West am Hadern mit der Fußballwelt und der Gerechtigkeit.

"Sie haben doch das Spiel gesehen. Das gibt es doch nicht", sagte er ungläubig, nachdem die Oberliga-Fußballer aus Ratingen sich dem alles andere als stark aufspielenden SC Düsseldorf-West mehr als unnötig mit 1:3 geschlagen geben mussten.

Oberliga-Team

Gerade defensiv schenkte der Ratinger Oberligist gegen den Zweitliga-Spitzenreiter zu viel her +++ Sonntag Niederrheinpokal beim FSV Duisburg. Während einige Spieler von Ratingen 04/19 noch versuchten, Trikots mit ihren prominenten Kontrahenten von Fortuna Düsseldorf zu tauschen, lief Phil Spillmann sofort mit versteinerter Miene zu Trainer Alfonso del Cueto. "Trainer", sagte er. "Wir müssen diese Fehler abstellen." Sprach er, und lief weiter in die Kabine. Del Cueto schmunzelte. "Er hat völlig recht", meinte der Coach, der danach deutlich machte, wie sehr er seinen Abwehrchef und dessen realistische Einordnungen schätzt.

Fakt ist nach dem Testspiel gegen Fortuna: Das 0:5 tat mehr weh als gedacht. Auch wenn der Gegner drei Ligen höher spielt. "So viele Tore mussten wir uns nicht einfangen", betonte del Cueto. "Aber teilweise haben wir Geschenke verteilt." Am deutlichsten zu sehen war das beim 0:5, als Timo Krampe beim Versuch des Doppelpasses den Ball haargenau beim Gegenspieler ablieferte. "Ein Zweitligist bestraft das sofort", sagte Kapitän Mark Zeh. Er fand gar nicht so schlecht, dass die Ratinger Fehler von den Fortunen so schonungslos aufgedeckt wurden. "Ein Oberligist spielt das sicherlich nicht so perfekt zu Ende. Aber jetzt sieht man deutlich, was wir im Spiel einfach nicht machen dürfen."

Oberliga-Team

Den Fußballern von Ratingen fehlt die Durchschlagskraft - West siegt dank besserer Chancenauswertung. 04/19-Coach Alfonso del Cueto stand ratlos am Spielfeldrand. Die Fußballer aus Ratingen mussten gegen den SC Düsseldorf West im dritten Spiel unter Cuetos Leitung die erste Niederlage in der Oberliga-Niederrhein hinnehmen. Am zehnten Spieltag hieß es am Ende 1:3 (0:2) am Ratinger Stadionring.

"Ich bin sehr enttäuscht. Wir waren die bessere Mannschaft und haben eine gute Einstellung gezeigt. Wir haben ein gutes Spiel gemacht, Kleinigkeiten haben nicht gepasst", sagte der Ratinger Trainer direkt im Anschluss.

Oberliga-Team

Der Spitzenreiter der Zweiten Bundesliga nutzt die Fehler des Oberligisten vor knapp 1200 Zuschauern eiskalt aus - 0:5. Als sich der Himmel über dem Ratinger Stadion verfinsterte, passierte selbiges auch mit der Miene von Jens Stieghorst. Als dann der Regen auf den Fußballplatz niederprasselte, eine Stunde vor dem Testspiel zwischen Ratingen 04/19 und Fortuna Düsseldorf, da zählte der Vorsitzende des Oberligisten innerlich wohl schon die ganzen Fans, die aufgrund des Wetters wohl doch nicht den Weg Richtung Stadion antreten würden.

Wohl zurecht: Am Ende wollten knapp 1200 Zuschauer sehen, wie der Tabellenführer der Zweiten Bundesliga dem Fünftligisten eine kleine Lehrstunde in Sachen Effizienz erteilte und ohne die ganze große Mühe zu einem 5.0-Sieg kam. Fortunas Trainer Friedhelm Funkel hatte fast allen Spielern, die am Montag für das 3:1-Spektakel gegen den MSV Duisburg gesorgt hatten, Ruhe gegeben. Von den Stammspielern war einzig Robin Bormuth am Ball. Doch auch die "zweite Garde" bewies eine große Tauglichkeit. Fortuna lehnte sich weit zurück, überließ Ratingen weitgehend die Initiative - und lauerte auf Konter.

2. Mannschaft

Ratingen 04/19 II weiter ungeschlagen. Ratingen 04/19 II bleibt der große Verfolger des verlustpunktfreien Spitzenreiters Sparta Bilk. 4:0 (1:0) fegten die Blau-Gelben das eigentlich stark eingeschätzte Agon 08 vom Feld und Trainer Deniz Aktag sagte: "Was wir in der zweiten Halbzeit gezeigt haben, da können alle stolz drauf sein." Im Mittelpunktstand Kevin Schimanski.

Der Ex-Gerresheimer traf zum 1:0 und nach der Pause legte er zwei Treffer zur 3:0-Führung nach. Er verdiente sich mit Abstand die Bestnote. Zudem wusste Marcel Schröder hinten rechts zu gefallen und Florian Stoll hinter den Spitzen.

Weiterlesen auf Fupa.net

Oberliga-Team

Am Donnerstag (19 Uhr) gastiert der Tabellenführer der Zweiten Bundesliga am Stadionring, sofern das Wetter mitspielt +++ Dennis Raschka war schon beim letzten Mal dabei. Dennis Raschka erinnert sich noch ganz genau. "Am Ende war es sogar fast ärgerlich", sagt der Torhüter von Ratingen 04/19. "Du rechnest damit, fünf oder sechs Tore zu bekommen - und dann verlierst du nur ganz unglücklich 0:1." Das war im September 2014, als Ratingen 04/19 das letzte Mal gegen Fortuna Düsseldorf spielte.

Nun, drei Jahre später, ist es endlich mal wieder soweit. Am Donnerstagabend (19 Uhr) kommt der stolze Tabellenführer der Zweiten Bundesliga an den Stadionring. 750 Karten wurden im Vorverkauf abgesetzt, die Verantwortlichen rechnen mit deutlich über 1000 Besuchern - und hoffen, die Zweitausender-Marke brechen zu können. "Das kommt natürlich auch ein wenig auf das Wetter an", sagt Präsident Jens Stieghorst.