Oberliga-Team

Der Oberligist bestreitet Sonntag das erste Pflichtspiel im Pokal. Die Mannschaft macht einen starken Eindruck. Der Kern ist zusammengeblieben, die neuen Spieler bringen viel Qualität. Alfonso del Cueto hatte es noch einmal so richtig erwischt. Der Trainer von Ratingen 04/19 war am vergangenen Wochenende aus dem Urlaub zurückgekehrt und leitete gleich zwei Trainingseinheiten des Oberligisten in der prallen Sonne. „Am Tag danach lag ich dann tot im Bett“, berichtet der Coach. „Da hatte ich mir wohl einen leichten Sonnenstich geholt.“

Doch auch ohne ihren Cheftrainer gewann die Mannschaft des RSV 3:0 gegen Sprockhövel. Und zeigt, dass sie für die kommenden Aufgabe in der Oberliga gerüstet ist. „Wir haben eine gute Vorbereitung gespielt“, sagt del Cueto über drei Siege und zwei Remis aus fünf Spielen. „Ich hätte vielleicht ganz gerne mal verloren, damit die Spieler das auch erleben, aber Erfolg ist natürlich noch angenehmer.“

Oberliga-Team

Der Oberligist verpflichtet zwei Top-Spieler für die Offensive. Dazu verstärkt den Klub in Volker Boix ein alter Bekannter am Schreibtisch. Tiefstapeln ist nicht mehr: Ratingen 04/19 gehört nun auch offiziell zu den Titelfavoriten in der Oberliga. Dafür sorgte der Klub allerspätestens mit der Verpflichtung von Moses Lamidi und Sergen Sezen, die beide einen Vertrag für zwei Jahre unterschrieben. Lamidi war in der vergangenen Spielzeit in der Rückrunde offensiver Stammspieler bei der SSVg Velbert.

Und Sezen traf in bislang jeder seiner vergangenen drei Spielzeiten, die er in der Oberliga absolvierte, mehr als zehn Mal – und das als Flügelspieler.

2. Mannschaft

Trainer Deniz Aktag war nach dem Testspielsieg beim SSV Berghausen zufrieden. Paschalis Ivantzikis, der 23 Jahre alte Ex-Tiefenbroicher, ist jetzt schon der große Publikumsliebling bei Ratingen 04/19 II. Der Bezirksliga-Aufsteiger hatte noch ganz kurzfristig beim SSV Berghausen aus der Bezirksliga 2 ein Testspiel abgemacht, die Ratinger gewannen verdient 3:1 und erneut glänzte Angreifer Ivantzikits mit zwei herrlichen Toren (1:1 10. Minute, 3:1 86. Minute). Zwischendurch zwang der ebenfalls starke Dominik Mailath die Gastgeber zu einem Eigentor (51./ 2:1 für Ratingen).

Für Trainer Deniz Aktag steht nach dem nächsten Testspielsieg nun fest: „Wir können auch in der Bezirksliga gut mithalten. Das haben wir in Berghausen klar aufgezeigt.“ So verspricht er sich überaus viel vom Angriffsspiel über Ivantzikis und Kris Leipzig. Beide tragen die Offensive mit viel Schnelligkeit vor, wie es unter Aktag ständig geübt wird. „Das kann längst nicht jede Mannschaft“, so der 36 Jahre alte Coach. Und dahinter spielt Dario Mirosavljevic, auch ein laufstarker Angreifer, der mit seinen 20 Jahren schon feine Pässe spielt.

Oberliga-Team

Ambitionierter als in den vergangenen Jahren präsentiert sich Ratingen 04/19 in der Vorbereitung auf die kommende Saison. Der Fußball-Oberligist will oben mitmischen. Aufstieg nicht ausgeschlossen. Auf die neue Saison können sich die Fußballfans des Oberligisten Ratingen 04/19 diesmal ganz besonders freuen. Denn der stets vorsichtig agierende Präsident Jens Stieghorst sagt: "Ich will aus der Grauzone heraus." Was er damit meint? In der Saison 2018/19 soll die Dumeklemmerelf ernsthaft oben mitmischen. Und wenn es sich ergibt, dann hätte er auch nichts gegen einen Aufstieg in die Regionalliga.

Hat sich der Vorsitzende etwa vom Bedenkenträger zum Harakiri-Manager gewandelt? Natürlich nicht. "Ich denke, das Feld ist bestellt. Das Gebilde Ratingen 04/19 als Gesamtprodukt hat sich hervorragend entwickelt. Die zweite Mannschaft spielt erstmals in der Bezirksliga. Die Jugendabteilung hat sowohl leistungsmäßig als auch auf Breitensportebene enorm zugelegt man denke nur an die A-Junioren, die in der Niederrheinliga eine gute Rolle spielen. Davon hat auch die erste Mannschaft profitiert, haben doch mehrere Nachwuchsspieler den Sprung in die erste Mannschaft geschafft."

Oberliga-Team

Landesligist FC Remscheid hat das für Mittwochabend (25.07.) geplante Testspiel, welches im Ratinger Stadion stattfinden sollte, leider abgesagt. Kein Grund zur Sorge: Schon am Sonntag rollt dder Ball wieder am Stadionring! Gegner ist die TSG Sprockhövel (Oberliga Westfalen). Anstoß ist um 15 Uhr. Der Eintrittspreis beträgt 5€.

Neuzugänge

Ratingen 04/19 hat zwei neue Spieler für die Offensiv-Abteilung verpflichtet. Zum einen wechselt Sergen Sezen an den Keramag-Sportpark. Der 22-Jährige lief zuletzt für die U23 von Fortuna Düsseldorf in der Regionalliga West auf. Dort kam der gebürtige Duisburger jedoch auf gerade einmal sechs Einsätze (kein Tor). Der Außenbahnstürmer erzielte in der Saison 2016/2017 zehn Tore für den TSV Meerbusch und gab 20 Torvorlagen. Der Student der Volkswirtschaft an der Uni Essen wohnt in Duisburg und zählt Wendigkeit, Dribblings und Torgefährlichkeit zu seinen Stärken.

Den größeren Namen hat der andere Neue: Moses Lamidi kommt von der SSVg Velbert. Der 30-jährige Deutsch-Nigerianer kann immerhin die Erfahrung von zwölf Bundesliga-Spielen und 24 Einsätzen in der 2. Bundesliga vorweisen. Der Stürmer, der seine fußballerische Ausbildung bei Alemannia Aachen und Borussia Mönchengladbach absolviert hat, spielte in seiner Karriere unter anderem für Rot-Weiß Oberhausen, den Karlsruher SC, FSV Frankfurt oder den KFC Uerdingen. Den Kontakt zum ehemaligen Profi und Jugendnationalspieler stellte Kapitän Mark Zeh her. Lamidi wohnt und arbeitet in Düsseldorf und hat dementsprechend kurze Wege nach Ratingen. Genau wie Sezen unterschrieb auch Lamidi einen Zweijahresvertrag bei den Blau-Gelben.