Oberliga-Team

Beim 3:4 gegen den Regionalligisten überzeugt die Ratinger Abwehr nicht komplett. Mark Zeh ist neuer Kapitän des Teams. Wenige Tage vor dem ersten Pflichtspiel wollte es Ratingen 04/19 noch einmal wissen. Der Oberligist testete kurzfristig seine Form am Arena-Sportpark in Düsseldorf gegen die Zweitvertretung von Fortuna Düsseldorf, die in der Regionalliga spielt.

Und das Fazit? 04/19 ist fitter und bissiger als zuletzt. Aber die Fehler, die sich schon durch die gesamte Vorbereitung ziehen, hat die Truppe von Trainer Karl Weiß auch bei der 3:4-Niederlage im letzten Test noch nicht abgestellt.

Oberliga-Team

Der Oberligist nimmt am Samstag an einem Blitzturnier in Essen teil. Trainer Weiß will viele Spieler einsetzen. Testspiele sind nicht so das Ding von Karl Weiß. Zumindest nicht in dieser Vorbereitung: Der Trainer von Ratingen 04/19 setzt lieber auf seinen eigenen Kader. "Es bringt uns nichts, gegen Bezirksliga- oder Kreisligateams zu spielen", sagt er. "Da spiele ich lieber im Training mehr Elf gegen Elf - da kann man auch mal eingreifen und korrigieren."

Ausgerechnet am Samstag macht Weiß eine seiner in diesem Sommer seltenen Ausnahmen. Dann nämlich tritt der RSV beim Blitzturnier der SpVgg Steele an. Der Bezirksligist ist um 16.20 Uhr der letzte Gegner des Weiß-Teams. Vorher geht es um 13.50 gegen den Oberliga-Absteiger SV Hönnepel-Niedermörmter, direkt im Anschluss spielt 04/19 dann gegen Oberliga-Aufsteiger Speldorf. "Das sind gute Gegner", sagt Weiß. "Und in drei Halbzeiten möchte ich möglichst vielen Spielern Einsatzzeiten geben. In Steele kann unser ganzer Kader spielen."

Oberliga-Team

Der Ratinger Oberligist tritt am Sonntag (16.30) gegen Kray zum letzten Test an +++ Der Coach will das zur Taktikschulung nutzen. Vier Wochen der Vorbereitung auf die neue Saison in der Oberliga sind vorbei - eine letzte Trainingswoche steht noch aus. Doch Karl Weiß hat genug. "Ich habe einen Plan", sagt der Coach von Ratingen 04/19. "Ich habe mir das vier Wochen angeschaut und weiß jetzt, wie wir die Saison angehen werden."

Die Generalprobe dazu bestreitet seine Mannschaft am Sonntag (16.30 Uhr) gegen den Regionalligisten FC Kray. Die ungewöhnliche Anstoßzeit ist zwei Tatsachen geschuldet: Einmal kommen die Essener erst am Sonntag aus dem Trainingslager zurück. Außerdem will Weiß den Sonntagmorgen noch einmal zu einem Training nutzen. "Ich möchte das Training zur Taktikschulung gebrauchen, will den Jungs einen Plan für das Spiel einimpfen, damit wir in der Woche darauf im Pokal dann bereit sind", sagt er.

Testspiel Fortuna Düsseldorf

Unser Oberliga-Team tritt am Donnerstag, den 5. Oktober 2017 um 19.00 Uhr im Stadion Ratingen gegen die Profis von Fortuna Düsseldorf zum Testspiel an. Dieses Top-Ereignis für den Ratinger Sport möchten wir nutzen, um uns über die Stadtgrenzen hinaus als Fußballmacht zu präsentieren. Unsere Mannschaft wird top motiviert sein und dem ehemaligen Deutschen Meister einen heißen Fight liefern.

Einige Informationen zum Spiel: Die gesamte Gegentribüne ist für die Kinder- und Jugendabteilung von Ratingen 04/19 mit seinen etwa 650 Mitgliedern reserviert. Mit Fortuna wird getreu unserem Slogan "Fortuna hautnah" im Anschluss an das Spiel bzw. bereits ab der Halbzeit das Thema Fotos und Autogramme abgestimmt, das wird zentral zunächst für unsere Gegentribüne geregelt.

Oberliga-Team

Angreifer Cakici von Ratingen 04/19 schießt beim Vierer-Turnier in Steele gleich drei Tore. Ratingen beendet den Tag als Turniersieger. Ein Elfmeter, ein Abstauber und ein Alleingang: Beim Biltzturnier der SpVgg Steele lieferte Ismail Cakici die ganze Palette der möglichen Stürmer-Tore ab.

Der Angreifer von Ratingen 04/19 war mit seinen drei Treffern maßgeblich am Turniersieg des Oberligisten beteiligt - der stand nach einem 1:1 gegen den Landesligisten Hönnepel-Niedermörmter, einem 3:0 gegen Oberliga-Aufsteiger VfB Speldorf und einem 1:0 gegen den Bezirksligisten Steele fest.

Oberliga-Team

Der Fußball-Oberligist hat mit der Vorbereitung begonnen. Trainer Karl Weiß vergibt keine Stammplatz-Garantien. Karl Weiß macht es kurz und bündig. "Ich will gar nicht groß erzählen. Vieles erklärt sich ja von selbst", sagt der Trainer des Fußball-Oberligisten Ratingen 04/19 beim Start in die Vorbereitung. Die Ansprache an die 22 Feldspieler und drei Torhüter beschränkte sich auf das Wichtigste - und Weiß macht klar, dass er zum Saisonbeginn alles auf null stelle. "Es gibt keine Stammspieler. Alle fangen mit absolut gleichen Chancen an - auch die A-Jugendlichen, die neu im Kader der ersten Mannschaft sind", betont der Coach. In Torwart Felix Budzik, den Verteidigern Fynn Eckhardt und Mike Odenbrett, den Mittelfeldspielern Sergej Karlicsek und Tobias Pütz sowie Stürmer Andrej Karlicsek sind gleich sechs junge Fußballer an Bord, die zuletzt noch mit der Ratinger U 19 in der Niederrheinliga spielten.

Bislang haben sich in Dylan Oberlies (Wuppertaler SV), Mark Zeh (Sportfreunde Siegen), Dustin Hoffmann (Rellinghausen) und Paul Szymanski (Borussia Mönchengladbach II) erst vier Akteure aus anderen Vereinen dem Weiß-Team angeschlossen. Der Trainer sieht das gelassen: "Wir werden zwar noch ein, zwei Spieler testen, doch im Prinzip haben wir unsere Kaderplanung abgeschlossen und jede Position doppelt besetzt."