Oberliga-Team

Der Oberligist gewinnt in der ersten Runde des Niederrheinpokals beim Bezirksligisten SV Uedesheim am Ende sicher mit 5:2. Vor der Pause hat der Favorit ein paar Probleme, aber in der zweiten Halbzeit alles unter Kontrolle. Die erste Runde im Niederrheinpokal hat Ratingen 04/19 sicher gemeistert. Der Oberligist hatte am Sonntag beim zwei Klassen tiefer spielenden SV Uedesheim anzutreten und siegte am Ende sicher mit 5:2 (1:1). Wer der Gegner in der zweite Runde sein wird, steht noch nicht fest. Die Auslosung geht am kommenden Donnerstag in Duisburg über die Bühne.

Eine Stunde lang wehrte sich der gastgebende Bezirkslist nach Kräften. Als dann den Ratingern in der 73. Minute durch den lauffreudigen Fatih Özbayrak nach feinem Zuspiel von Luka Bosnjak das 3:2 gelang, war die Partie eigentlich gelaufen. Ein Grund: Es war Sonntagnachmittag plötzlich relativ warm - und damit kamen die Hausherren konditionell nicht mehr klar. Das Tempo vorher war zu hoch. Ratingens Vereinschef Jens Stieghorst wusste das zu diesem Zeitpunkt entsprechend einzuschätzen: "Jetzt zeigt sich der Zwei-Klassen-Unterschied. Uedesheim hat bisher gut mitgehalten - besser, als zu erwarten war. Aber jetzt gewinnen wir."

Er sollte Recht behalten. Die Hausherren kamen fortan kaum noch in die Ratinger Hälfte. Falls es doch mal vorkam, blieben sie völlig ungefährlich. Auf der anderen Seite spricht das allerdings auch für die gute Deckungsarbeit der Gäste.

Weiterlesen auf Fupa.net