Oberliga-Team

Der Oberligist feiert einen 5:1-Kantersieg beim VfR Fischeln und setzt sich damit unten ab. Der Ball liegt zum Freistoß an der Strafraumgrenze bereit. Alfonso del Cueto tänzelt an der Außenlinie hin und her. "Jungs, tut mir bitte einen Gefallen", sagt der Trainer von Ratingen 04/19. Das tun seine Spieler tatsächlich: Auch wenn der Freistoß und Nachschuss von Mark Zeh in der Mauer hängen bleibt - im dritten Versuch rammt Timo Krampe den Ball zum 0:2 ins Netz.

Del Cueto grinst. Fast 40 Minuten sind da im Oberligaspiel des RSV beim VfR Fischeln gespielt. Beflügelt durch den zweiten Treffer legen die Gäste beim Vorletzten noch zwei Treffer bis zur Pause nach - und siegen am Ende auch in der Höhe verdient 5:1.

Der VfR Fischen hat qualitativ nichts mehr mit der Mannschaft zu tun, die im Vorjahr Vierter wurde. Defensiv leisten sich die Krefelder einen Offenbarungseid, im Spiel nach vorne gibt es für die Gastgeber nur ganz wenig lichte Momente. 04/19 braucht etwa eine halbe Stunde, um ins Spiel zu kommen. Kurz nachdem Krefelds Philipp Baum die Latte trifft, legen die Ratinger los. Phil Spillmann köpft einen Eckball unhaltbar in die linke Ecke. Es folgt der Krampe-Kracher zum 2:0. Yannick Wollert verwertet einen Nachschuss von Erkan Ari zum dritten Tor.

Weiterlesen auf Fupa.net