Oberliga-Team

Der Oberligist zeigt sich nach schwacher Vorbereitung wie ausgewechselt und schlägt den 1. FC Monheim 4:0. Das größte Geschenk für die Spieler von Ratingen 04/19 gab es nach dem Abpfiff. Trainer Alfonso del Cueto holte seine Jungs zusammen und sagte: "Das war großartig, ihr habt hervorragend gespielt. Dafür gibt es Mittwoch frei." Großer Jubel - doch das Geschenk gab es zurecht. Denn 04/19 lieferte im Derby gegen den 1. FC Monheim eine hervorragende Leistung ab und gewann, wenn auch ein, zwei Tore zu hoch, mit 4:0.

"Das war sensationell, wir haben 90 Minuten gut gespielt", betonte del Cueto. "Monheim hat viel Qualität, aber das war eine unserer besten Leistungen." Dabei hatten die Vorzeichen Umgekehrtes angedeutet. Monheim hatte seine letzten Testspiele deutlich gewonnen. Ratingen hingegen hatte eine katastrophale Vorbereitung absolviert mit einer 0:5-Niederlage gegen die Zweitvertretung des FC Schalke 04 am vergangenen Wochenende. "Das war allerdings ein Weckruf für uns", sagte 04/19-Kapitän Mark Zeh. Denn im Derby legten die Ratinger genau die Tugenden an den Tag, mit denen die Schalker ihnen eine Woche vorher den Schneid so übel abgekauft hatten: Leidenschaft, Kampfgeist und positive Energie. "Die Jungs haben eine tolle Antwort auf das Spiel gegen Schalke gegeben", betonte del Cueto.

Monheim hatte zwar die etwas reifere Spielanlage im Aufbau, doch hinter der Mittellinie war meist Schluss. Brandgefährlich war Leroy Mickels, der jedoch von Ratingens Rechtsverteidiger Ole Päffgen hervorragend bewacht wurde. Die beste Chance der Monheimer, da stand es schon 0:2, hatte Daud Gergery, sein Schuss wurde von Fynn Eckhardt von der Linie gekratzt.

Weiterlesen auf Fupa.net