Oberliga-Team

Der Oberligist ist beim VfB Homberg nach dem Seitenwechsel im Tiefschlaf und verliert verdient 1:4. "Was machst Du jetzt? Ich bin gespannt", sagt der aufgebrachte Alfonso del Cueto zu Schiedsrichter Tim Pelzer, nachdem es genau vor den Augen des Ratinger Trainers hitzig geworden ist. Es läuft die 65. Minute in der Oberliga-Partie zwischen dem VfB Homberg und Ratingen 04/19.

Del Cueto lässt seinen Frust ab, weil seine Mannschaft sich Minuten zuvor, zu Beginn der zweiten Halbzeit, mit einer katastrophalen Abwehrleistung selbst geschlagen hat. Nach 90 Minuten verlieren die Ratinger verdient mit 1:4 (1:1).

"In der ersten Halbzeit müssen wir unsere Torchancen nutzen, dann können wir mit einem 2:1 in die Kabine gehen. Nach schwachen 20 Minuten zu Beginn haben wir das gut im Griff gehabt. Die zweite Halbzeit war gar nichts. Wir bekommen drei "Eiertore" und haben vorne keinen einzigen Torschuss. Deswegen ist das in der Höhe auch verdient", sagte 04/19-Präsident Jens Stieghorst nach der Partie.

Weiterlesen auf Fupa.net