Oberliga-Team

Die Ratinger und Gastgeber SC West spielen beide schlecht und werden beim 1:1 nur vom Schiedsrichter unterboten. Als Schiedsrichter Patrick Rudolf am Sonntagnachmittag um 16.49 Uhr zum letzten Mal in seine Trillerpfeife blies, war das die wahrscheinlich beste Entscheidung des Unparteiischen an diesem Tag. Denn der Referee hatte zuvor durchaus Beachtliches vollbracht - er hatte es im Duell zwischen dem SC West und Ratingen 04/19 geschafft, zwei mehr als mäßig spielende Mannschaften mit seiner Leistung noch zu unterbieten.

Dass das Spiel trotz Ratinger Überlegenheit am Ende "nur" 1:1 aus Sicht des RSV endete, hatte der Referee gewiss nicht zu verantworten. Dass aus einem unvergnüglichen Fußballspiel auch noch eines voller Ärgernisse wurde, schon.

Zwei Elfmeter verwehrte der Schiedsrichter den Ratingern, zumindest einer davon war eine klare Sache. Erkan Ari wollte mit dem Ball Richtung Tor, ein Düsseldorfer stoppte den Ball mit der Hand. Alle hatten es gesehen, nur das Gespann an der Pfeife ließ die Partie weiterlaufen. "Ich wäre alleine durchgewesen", sagte der Mittelfeldspieler. "Unfassbar, dass er es nicht gesehen hat." Die Fehlentscheidungen häuften sich auf beiden Seiten.

Weiterlesen auf Fupa.net