Oberliga-Team

Der Innenverteidiger des Oberligisten ist in der Abwehrkette gesetzt – er fordert einen Sieg am Sonntag gegen Turu. Nach 15 Spieltagen rangieren die Fußballer von Ratingen 04/19 im Mittelfeld der Oberliga Niederrhein. Am Sonntag (15 Uhr, Stadionring) kommt es kurz vor Abschluss der bislang nicht zufriedenstellenden Hinrunde zum nächsten richtungsweisenden Spiel des Zehnten gegen TuRU Düsseldorf, das mit 24 Punkten auf Rang fünf in der Tabelle liegt.

Die Tabellenregion, welche sich die Ratinger vor der Saison ausgemalt hatten. Mit einem Sieg würde der RSV wieder Kontakt zu den oberen Rängen aufnehmen. „Wir hoffen, dass die Konstanz bei uns endlich kommt. Immer wenn wir die Chance haben an die guten Leistungen der Vorwoche anzuknüpfen, verpassen wir es, den Schritt nach vorne zu machen“, sagt Innenverteidiger Ole Päffgen.

Der 21-Jährige trägt in der dritten Saison das blau-gelbe Trikot und ist in seinem jungen Alter bereits zu einer wichtigen Säule bei den Ratingern geworden. 77 Oberligaspiele stehen auf Päffgens Konto. In dieser Saison ist er endgültig in der Startelf gesetzt und rechtfertigt seine Einsatzzeiten auf der Position des verletzten Kapitäns Mark Zeh mit durchweg konstanten Leistungen in der sehr jungen Verteidigung der Ratinger. Innenverteidigerkollege Phil Spillmann ist 23 Jahre alt - Andrej Karlicsek und Fynn Eckhardt (beide 20) komplettieren die Viererkette.

Weiterlesen auf Fupa.net