RSV-U19 Torjubel

Nach dem Sieg gegen den Spitzenreiter glaubt die U19 von 04/19 bei der Essener SG an den nächsten Erfolg. Martin Hasenpflug kennt sich im Fußballgeschäft bestens aus. Als erfahrener Trainer, so der U19-Coach von Ratingen 04/19, wisse er, dass das Spiel nach einem großen Erfolg mit das schwerste ist. Noch am vergangenen Wochenende besiegte der Nachwuchs des Oberligisten in der Niederrheinliga mit dem VfR Krefeld-Fischeln den Tabellenführer (3:1). Am Sonntag (11 Uhr) wartet allerdings ein kleines Kontrastprogramm: Die Ratinger gastieren bei der Essener SG, die mit nur fünf Punkten auf einem Abstiegsplatz steht.

"Es besteht nach solchen Siegen immer die Gefahr, dass man den nächsten Gegner nicht ganz ernst nimmt. Wir können aber nur erfolgreich sein, wenn wir 110 Prozent geben", betont Hasenpflug, der seine Mannschaft aber deutlich im Aufwind sieht. "Durch unsere kleine Serie haben wir mehr Selbstbewusstsein, was sich auch im Training deutlich bemerkbar macht."

Aus den vergangenen vier Spielen haben die Ratinger zehn Punkte geholt und sind nach dem Saisonstart mit zwei Niederlagen mittlerweile auf den fünften Tabellenplatz geklettert. Noch sei die Spielweise seiner Mannschaft jedoch nicht perfekt, sagt Hasenpflug. "Wir müssen mit und ohne Ball noch kompakter sein und die Räume hinter der gegnerischen Abwehr besser bespielen."

Weiterlesen auf Fupa.net