Oberliga-Team

Ratingen 04/19 gewinnt die Oberliga-Partie beim 1. FC Kleve mit 2:0, obwohl das Team in der zweiten Halbzeit in Unterzahl agiert. Nach einer guten Defensivleistung und einer moralisch-starken Vorstellung bezwang Oberligist Ratingen 04/19 trotz 47-minütiger Unterzahl den 1. FC Kleve mit 2:0 (2:0) und sicherte sich damit sechs von neun möglichen Punkten in der englischen Woche.

„Die Jungs haben sich richtig reingehängt“, lobte Trainer Alfonso del Cueto seine Mannschaft nach dem Auswärtssieg. Offiziell flog Moses Lamidi in der 42. Minute mit einer Roten Karte wegen Schiedsrichterbeleidigung vom Platz. Für seinen Trainer war jedoch nicht ersichtlich, warum sein Torjäger vorzeitig zum Duschen in die Kabine musste. „Der Moses ist ja keiner, der sich im Ton vergreift oder einfach die Schiedsrichter angeht“, kommentierte del Cueto die Szene, die den Ratingern die lange Unterzahl bescherte. Zu diesem Zeitpunkt führte das del Cueto-Team in Kleve aber bereits mit 2:0.

Oberliga-Team

Nach der deutlichen Auftaktniederlage bei den Sportfreunden Baumberg wartet auf die Mannschaft von Alfonso del Cueto am Mittwoch das nächste Derby in der Oberliga +++ Die Heimpremiere steigt gegen den VfB 03 Hilden. Der Fluch hält weiter an: Zum fünften Mal hintereinander gelang Ratingen 04/19 am ersten Spieltag der Oberliga Niederrhein kein Sieg. Schlimmer noch – dieses Mal gerieten die Ratinger bei den Sportfreunden Baumberg mit 0:4 böse unter die Räder. „Das war von der ersten bis zur letzten Minute ein gebrauchter Sonntag für uns.

Das frühe Gegentor hat unsere Taktik direkt über den Haufen geworfen“, ärgerte sich Georg Mewes, Sportlicher Leiter des Oberligisten, angesichts der deutlichen und beinahe schon traditionellen Auftaktniederlage seiner Mannschaft. „Mit unseren Auftaktspielen ist es einfach verhext. Das darf aber nicht unsere schlechte Leistung entschuldigen“, sagte Mewes zum Auftaktfluch des RSV, der seit 2014 anhält. Den letzte Sieg an einem ersten Spieltag gab es vor fünf Jahren gegen den VfB 03 Hilden, der Mittwochabend (19.30 Uhr) an den Stadionring kommt. Da die Liga mit einer englischen Woche startet, bietet sich für die Ratinger die Möglichkeit, die herbe Niederlage in Baumberg schnell zu revidieren. „Zum Glück haben wir am Mittwoch schon die Chance, Wiedergutmachung zu betreiben. Gegen Hilden müssen wir ganz anders auftreten als am Sonntag“, fordert der Sportliche Leiter vor dem ersten Heimspiel von seiner Mannschaft.

Oberliga-Team

Nach dem klaren Heimsieg über den Oberliga-Rivalen VfB 03 Hilden will 04/19 jetzt beim 1. FC Kleve nachlegen. Nur drei Tage nach der deutlichen 0:4-Auftaktpleite bei den Sportfreunden Baumberg herrschte am Stadionring beste Laune, denn am Mittwochabend besiegte Ratingen 04/19 den VfB 03 Hilden ebenfalls deutlich mit 5:2 und korrigierte in der englischen Woche gleich den Ausrutscher zum Auftakt. „Wir haben die richtige Reaktion gezeigt“, freut sich Georg Mewes, Sportlicher Leiter von Ratingen 04/19, über den ersten Saisonsieg.

Und endlich bekam die Offensivabteilung der Ratinger ihre Ladehemmung in den Griff. Fünf Tore boten die Hausherren ihren Anhänger im ersten Heimspiel der Saison. „Das war ein richtiges Spektakel unserer Mannschaft. Gerade unsere 19-jährigen Nachwuchsspieler haben gegen Hilden richtig stark gespielt“, zeigt sich Mewes über die Leistung der Jungspunde begeistert. Die Neuzugänge Tim Potzler und Diamant Berisha trugen sich beide in die Torschützenliste ein und empfehlen sich immer mehr für die Stammelf. Daher gab es vom Sportlichen Leiter auch direkt ein Sonderlob: „Sie machen das sehr gut und zeigen bereits seit der Vorbereitung, warum wir sie geholt haben.“ Trotzdem will der RSV die Nachwuchskräfte behutsam aufbauen: „Unsere Talente machen das bis hierhin gut. Wir müssen trotzdem darauf achten, dass sie nicht abheben, sondern sich kontinuierlich steigern“, erklärt Mewes.

Oberliga-Team

Ratingen reist zum Saisonstart bei den Sportfreunden Baumberg. Mit dem 5:0-Kantersieg bei der SG Kupferdreh-Byfang (Bezirksliga) in der ersten Runde des Niederrheinpokals gelang dem Oberligisten Ratingen 04/19 am vergangenen Wochenende ein guter Pflichtspiel-Auftakt. Zum Start in die Meisterschaft will das Team von Trainer Alfonso del Cueto bei den Sportfreunden Baumberg nachlegen (Sonntag, 15 Uhr).

Doch ein Blick in die Statistik zeigt, dass die Ratinger seit fünf Jahren auf einen Auftaktsieg in der Liga warten. „Seitdem ich hier bin, habe ich immer fast einen Fehlstart erlebt“, sagt Stammtorhüter Dennis Raschka.

Oberliga-Team

Schon in der ersten Halbzeit dominieren die 04/19-Fußballer die Hildener Mannschaft. Letztlich endet das Oberliga-Derby mit einer klaren Abfuhr für die Gäste. Trainer del Cueto ist zufrieden – und Coach Marc Bach verärgert. Rund 230 Zuschauer sahen ein Oberliga-Derby, in dem die Frage nach dem Sieger schon früh erste Antworten bekam. Denn schon in der ersten halben Stunde nahm Ratingen 04/19 selbstbewusst das Heft in die Hand, währen sich die Offensive des VfB 03 Hilden erst nach dem 0:1-Rückstand bemerkbar machte.

Am Ende blieb der VfB 03 im Ratinger Stadion wieder einmal ohne Punktgewinn und steht nun vor dem dritten Derby innerhalb einer Woche bei den Sportfreunden Baumberg unter Zugzwang. 04/19 hingegen fuhr mit einem klaren 5:2-Erfolg die ersten drei Zähler in dieser Saison ein. Und leistete die geforderte Wiedergutmachung für die Auftaktpleite in Baumberg.

Oberliga-Team

5:0-Erfolg über die SG Kupferdreh-Byfang. Mit dem 5:0-Sieg sehen sich die Ratinger Fußballer auch für den Oberliga-Auftakt am Sonntag gegen die Sportfreunde Baumberg gut vorbereitet. Allerdings lässt die Mannschaft von Alfonso del Cueto im Pokalduell etliche Chancen liegen.

Gegen die SG Kupferdreh-Byfang gab sich Ratingen 04/19 keine Blöße: Mit 5:0 (2:0) schlug der Fußball-Oberligist den Essener Klub und zog durch den deutlichen Sieg hochverdient in die zweite Runde des Niederrheinpokals ein. „Wir haben das heute sehr gut gemacht“, freute sich Trainer Alfonso del Cueto nach dem Kantersieg über den Bezirksligisten.