Oberliga-Team

Oberliga-Team siegte 4:2 beim TSV Meerbusch. Der frühere Gladbacher schießt beim 4:2-Sieg von Ratingen 04/19 zwei Tore in Meerbusch, wo in Franz Langhoff ebenfalls ein ehemaliger Gladbacher im Tor steht. Tim Potzler und Erkan Ari bezwingen ihn auch noch.

Alfonso del Cueto hatte Moses Lamidi in die Pflicht gekommen. Vom Ex-Profi müsse mehr kommen, hatte der Trainer von Ratingen 04/19 vor der Partie der Oberliga beim TSV Meerbusch gesagt – und Lamidi lieferte. Zwei Tore schoss er beim 4:2 (1:2)-Sieg, der den Ratingern nach zuletzt drei Partien ohne Erfolg – darunter zwei Niederlagen – sehr gut tat.

Oberliga-Team

Oberliga: Gutes 0:0 zwischen 04/19 und der SpVg Schonnebeck. Das Oberliga-Heimspiel gegen den Tabellenzweiten Schonnebeck ist ein 0:0 der besseren Sorte. 04/19 versäumt es, aus seiner Überlegenheit Tore zu machen. „Die Entwicklung geht aber nach oben“, findet Angreifer Moses Lamidi.

Nach fast exakt 80 Minuten ist Schluss für Moses Lamidi, Trainer Alfonso del Cueto holt den Angreifer von Ratingen 04/19 vom Feld. Der 31-Jährige ist damit nicht wirklich einverstanden, er hadert, für ihn geht Yassin Merzagua, der in der Vorwoche beim 5:1-Sieg der Ratinger bei den Sportfreunden Niederwenigern zweimal getroffen hat, ins Spiel gegen den Oberliga-Tabellenzweiten SpVg. Schonnebeck. Ein Treffer ist ihm diesmal aber nicht vergönnt, zwei gute Chancen lässt er noch aus. Damit geht es ihm wie seinen Mitspielern, auch der finale Kopfball von Fynn Leon Eckhardt nach einem Freistoß in der Nachspielzeit segelt vorbei. So endet das Spiel 0:0, es ist das zweite Ratinger Heimspiel mit einem torlosen Remis in Folge.

Oberliga-Team

Gegen den Tabellenvorletzten der Oberliga wollten die Ratinger ihr Heimspiel unbedingt gewinnen, sie nutzen aber wie so oft ihre Chancen nicht und verlieren durch zwei Gegentreffer nach Standards sogar 1:2. Phil Spillmann war unzufrieden. Über das Ergebnis, vielleicht auch seine eigene Leistung und den kalten Dauerregen. In jedem Fall machte der Kapitän von Ratingen 04/19 seinem Ärger in der Nachspielzeit der Oberliga-Partie gegen den Cronenberger SC lautstark Luft, geriet dabei aber an den Falschen. Denn Spillmann hatte sich Jan Oberdörster ausgesucht, dem er nach einem Freistoßpfiff für sich den Fehler unterstellte, er habe den Vorteil der Ratinger zunichte gemacht.

Der Schiedsrichter zeigte Spillmann die Gelbe Karte, der Kapitän wurde daraufhin richtig sauer, meckerte und gestikulierte noch mehr – Oberdörster zeigte ihm direkt noch einmal Gelb, der Innenverteidiger musste vom Platz und wird am Sonntag in der Partie beim TSV Meerbusch gesperrt fehlen. „Das gibt zusätzlich zu den internen Strafen noch eine Strafe vom Verein“, knurrte Jens Stieghorst, der Vorsitzende von 04/19.

Oberliga-Team

Am Sonntag kommt der bis dato ungeschlagene Zweite der Oberliga nach Ratingen +++ Die Gastgeber möchten den Essenern natürlich die erste Niederlage zufügen, in der Vergangenheit hat das schon mal geklappt. Es ist eines der beiden Spitzenspiele in der Oberliga an diesem Sonntag: Zeitgleich zum Duell des Tabellendritten FC Monheim gegen den verlustpunktfreien Tabellenführer SV Straelen empfängt die Ratinger Spielvereinigung (RSV) 04/19 als Fünfter den Tabellenzweiten SpVg. Schonnebeck (beide 15 Uhr).

Die Gäste aus Essen haben in dieser Saison noch nicht verloren, dreimal spielten sie 2:2, zuletzt zweimal in Folge, davor gab es vier Siege. „Sie stehen zwei Punkte vor uns, darum sind sie der Favorit“, sagt Ratingens Trainer Alfonso del Cueto. So einfach ist Fußball.

Oberliga-Team

Gegen Aufsteiger Cronenberg sollen für die Ratinger nur drei Punkte zählen. Mit vier Saisontoren ist der 22-Jährige der beste Schütze des Oberligisten, alle Treffer hat er nach Einwechslungen erzielt. Am Sonntag gegen Aufsteiger Cronenberg muss ein Sieg her, die lahmende Offensive braucht einen Impuls.

Am ersten Spieltag der aktuellen Saison in der Oberliga stand Yassin Merzagua in der Anfangsformation von Ratingen 04/19. Nach 65 Minuten war für ihn Schluss in der Partie bei den Sportfreunden Baumberg, die am Ende deutlich 0:4 verloren ging. Anschließend war für Merzagua in der Startelf kein Platz mehr, beim 0:0 daheim gegen die SSVg. Velbert wurde er gar nicht eingesetzt, ansonsten wurde der 22-Jährige immerhin stets noch eingewechselt.

Oberliga-Team

Ratinger gewinnen 5:1 bei den Sportfreunden Niederwenigern. Tim Potzler bricht nach dem Seitenwechsel den Bann und legt mit seinem 2:1 den Grundstein dafür, dass die Ratinger bei Aufsteiger Sportfreunde Niederwenigern 5:1 gewinnen. Die Gäste rücken so auf Rang fünf der Oberliga.

Wenn Georg Werwer die Anzeigetafel beim Oberligisten Sportfreunde Niederwenigern bedient, trägt er Schutzkleidung. Denn er drückt nicht einfach irgendwo ein Knöpfchen für eine digitale Aktualisierung des Spielstandes, sondern er schneidet mit einer Kettensäge die Scheibe eines Baumstammes ab, auf der vor Anpfiff eine Null steht. Dann sprüht Werwer mit schwarzer Farbe durch eine Schablone eine Eins auf den nun wieder „nackten“ Baumstamm. So geschehen in der 23. Minute des Heimspiels gegen Ratingen 04/19, nachdem Marc André Gotzeina mit einer direkt verwandelten Ecke die Gastgeber in Führung gebracht hat. Die Treffer der jeweiligen Gäste werden nicht gesägt und gesprüht, sondern klassisch mit Tafeln aufgehängt. „Das macht mir deutlich weniger Spaß“, sagt Werwer.