U19 Finale 2020

Am Mittwoch hat unsere U19 durch einen 3:2-Erfolg über die Jugendfußballakademie das Pokalfinale erreicht. Mit dem 1:0 in der ersten Minute legte man einen blitzsauberen Start hin. Man stürmte weiter und führte zur Halbzeit folgerichtig mit 2:0. Kurz nach der Halbzeit legte man nochmal einen zum 3:0 drauf. Danach schaltete man leider einen Gang zurück und der Gegner bekam mehr Spielanteile und konnte noch auf ein 3:2 verkürzen.

Im zweiten Halbfinale setzte sich der ASV Tiefenbroich gegen den TSV Urdenbach durch. Somit wird es am 21.05. erstmal ein Ratinger-Derby im Pokalfinale geben. Austragungsort wird die Sportanlage vom SV Lohausen sein.

Damit ist die Ratinger U19 weiterhin seit Mai 2019 in Freundschaftsspielen, Meisterschaft und Pokal ungeschlagen.

U19 Team

Am letzten Spieltag hatte man noch die theoretische Chance den begehrten 6. Tabellenplatz zu erreichen. Dies konnte man jedoch nicht mehr aus eigener Kraft erreichen und war so auf Schützenhilfe Anderer angewiesen. Da diese ausblieb, hat auch der 7:0-Erfolg gegen Voerde nichts daran geändert, dass man sich nun über die Qualifikationsspiele für die Niederrheinliga-Saison 20/21 qualifizieren muss.

Das Saisonziel Platz 6 zu erreichen, wurde somit um zwei Punkte verfehlt. Eine Umstrukturierung im Team auf jüngere Spieler hat nochmal 7 Punkte aus den letzten drei Spielen gebracht. Für die Tabelle zu wenig, aber ein positiver Fingerzeig für die kommenden drei Qualispiele. Unabhängig von Punkte und Tabelle hat sich ein Großteil der Spieler deutlich verbessert. Man muss in Zukunft einfach mehr das im Spiel umsetzen, was im Training gezeigt wird.

U19 Team

Unsere U19 hat bittere Monate hinter sich. Als Tabellen-7. im dritten NRL-Jahr musste man in die Quali und erreichte dort nur den 2. Platz. So musste man, obwohl ohne Niederlage, absteigen. Daraufhin verlor man alle U19-Spieler, die sich anderen NRL-Clubs anschlossen. Zudem nahmen alle potentiellen Neuzugänge ihre Wechsel-Zusage zurück.

In nur wenigen Wochen musste ein neuer U19-Kader auf die Beine gestellt werden. Das erste Training startete man mit 11 Spielern. Daraus wurde im Laufe der fünf wöchigen Vorbereitung ein 26-Mann-Kader. In den fünf Wochen wurde 20-mal trainiert und man bestritt sieben Spiele (5 Siege, 2 Unentschieden). U. a. wurde der Niederrheinligist VFB Homberg mit 5:2 und der Mittelrheinligist Eintracht Dortmund mit 2:1 geschlagen.

U19 Team

In fünf Spielen sollte das Team von Trainer Martin Hasenpflug noch mindestens sieben Punkte holen. Der Kampf um den direkten Klassenerhalt in der Junioren-Niederrheinliga spitzt sich fünf Spieltage vor Saisonende immer weiter zu. Zwischen der U19-Mannschaft von Ratingen 04/19, die derzeit auf dem fünften Tabellenplatz (33 Punkte) rangiert und dem Tabellenneunten Solingen 03 (30 Punkte) liegen aktuell drei mickrige Punkte.

Während der Tabellenerste (aktuell der Wuppertaler SV) aufsteigt, dürften sich die Mannschaften die am Ende zwischen Platz Zwei und Sechs einlaufen über den Ligaverbleib freuen. Daher fallen die verbleibenden fünf Partien unter die Kategorie Endspiele. Das weiß auch Trainer Martin Hasenpflug: „Wir wissen natürlich, dass die Mannschaften, die unter uns stehen, auch den direkten Klassenerhalt schaffen wollen. Von daher zählt ab jetzt jedes Spiel.“

U19 Team

Ratingen (cda) Pralle Sonne, knappe 30 Grad im Schatten: Der 3:0-Auswärtssieg der U19 von Ratingen 04/19 beim Hülser SV fällt in die Kategorie Hitzeschlacht. Trotz der frühen Anstoßzeit herrschten hochsommerliche Wetterverhältnisse in Krefeld und erschwerten die Bedingungen beim zweiten Spiel der Quali-Runde um den Einzug in die Junioren-Niederrheinliga.

„Es ist natürlich schwierig bei solchen Bedingungen“, erklärte U19-Trainer Martin Hasenpflug nach der Partie. Seine Mannschaft ging mit den heißen Temperaturen aber besser um als die Gastgeber: Toni Markovic brachte den RSV nach knapp 20 Minuten mit 1:0 in Führung und belohnte die bis dahin lauffreudigen Gäste (22.). „Trotz der Temperaturen war das heute eine sehr gute Laufleistung“, lobte Hasenpflug.

Ostercamp 2019

Das 18. Fußballcamp wurde mit dem Ostercamp 2019 beendet. Fünf Trainer aus unserer Jugendabteilung haben in den Osterferien 2019 rund 50 Kinder trainiert. Es fanden drei Trainingseinheiten am Tag statt und der letzte Tag stand im Zeichen der Mini-WM.

Die Kinder haben das DFB-Fußballabzeichen abgelegt. Jedes Kind hat zumindest die Bronzemedaille erreicht. Es konnte sogar 12x die Goldmedaille überreicht werden. Das warme und gesunde Mittagessen wurde wieder von der Familie Müller im Bistro am Sportpark zubereitet und ausgegeben.

Die Camp-Shirts wurden von der Spedition Dorst gestiftet. Wir bedanken uns recht herzlich dafür. Der Inhaber der Firma Karl-Heinz Dorst ließ es sich nicht nehmen, persönlich das Camp zu besuchen. Wir nutzten die Gelegenheit, um ein Gruppenfoto mit dem Sponsor zu machen.