Ostercamp 2019

Das 18. Fußballcamp wurde mit dem Ostercamp 2019 beendet. Fünf Trainer aus unserer Jugendabteilung haben in den Osterferien 2019 rund 50 Kinder trainiert. Es fanden drei Trainingseinheiten am Tag statt und der letzte Tag stand im Zeichen der Mini-WM.

Die Kinder haben das DFB-Fußballabzeichen abgelegt. Jedes Kind hat zumindest die Bronzemedaille erreicht. Es konnte sogar 12x die Goldmedaille überreicht werden. Das warme und gesunde Mittagessen wurde wieder von der Familie Müller im Bistro am Sportpark zubereitet und ausgegeben.

Die Camp-Shirts wurden von der Spedition Dorst gestiftet. Wir bedanken uns recht herzlich dafür. Der Inhaber der Firma Karl-Heinz Dorst ließ es sich nicht nehmen, persönlich das Camp zu besuchen. Wir nutzten die Gelegenheit, um ein Gruppenfoto mit dem Sponsor zu machen.

U19 Team

Ganz wichtige drei Punkte hat unsere U19 im Kampf um die direkte Qualifikation eingefahren und damit die Serie von vier Niederlagen am Stück beendet. Zwar konnte der 1. FC Bocholt die frühe Führung von Tobias Rudorf noch quasi im Gegenzug durch Tommy Bachmann ausgleichen, die Ratinger gingen dann dank eines Doppelschlags von erneut Rudorf und Ilyas Zhou mit einer komfortablen Führung von 3:1 in die Pause. Die Gastgeber trafen durch Lary Terhart nach dem Seitenwechsel noch zum Anschluss, zu einem wichtigen Punktgewinn im Abstiegskampf reichte es aber nicht mehr.

Die Stimme zum Spiel von Christian Timp, Teammanager der U19: "Wir haben sehr nervös begonnen und unser Spiel war entsprechend zerfahren. Mit der ersten guten Aktion gehen wir dann in Führung, die allerdings im Gegenzug nach einem Standard abgegeben wird. Danach haben wir besser ins Spiel gefunden und gehen verdient mit einer Führung in die Pause. Kurz nach der Pause bekommen wir den Anschlusstreffer, wieder nach einer Standardsituation. Da wir es dann versäumen, unsere Chancen zu nutzen, bleibt es bis zum Ende spannend. Letztendlich war es ein verdienter Sieg, der uns wieder Auftrieb und Selbstvertrauen für die anstehenden Aufgaben gibt."

U19 Team

Mit dem Auswärtsspiel beim Tabellenschlusslicht Cronenberger SC am 21. Spieltag der A-Junioren-Niederrheinliga bietet sich Germania Ratingen die Chance, einen großen Schritt zum direkten Klassenerhalt zu machen. Mit zwei Siegen in Folge hat Germania Ratingen eine gute Reaktion auf die Niederlagenserie gezeigt. Mit dem dritten Erfolg am Stück können die Ratinger einen großen Schritt zum direkten Klassenerhalt machen und sich vier Punkte von Fischeln distanzieren, ehe es nach der Osterpause zum Duell mit dem direkten Konkurrenten kommt.

U19 Team

Trotz einer guten Leistung blieb Germania Ratingen im Spitzenspiel gegen den 1. FC Mönchengladbach punktlos. Gegen die SSVg Velbert geht das Team von Trainer Martin Hasenpflug sicherlich favorisiert in die Partie, kassierte aber auch bei den Gästen im Hinspiel die erste Saisonniederlage. Wollen die Velberter in Reichweite zu Rang sechs bleiben, sollte in Ratingen gepunktet werden.

Christian Timp, Teammanager der Ratinger, erwartet ein schwieriges Spiel gegen den Tabellenneunten: "Trotz der Niederlage letzte Woche konnte man die Fortschritte der einzelnen Spieler, wie auch der gesamten Mannschaft, gut erkennen. Daran wollen wir anknüpfen und zudem natürlich dreifach punkten. Beide Mannschaften kennen sich gut, respektieren sich gegenseitig und werden sich nichts schenken. Das wird ein interessantes Spiel."

U19 Team

Germania Ratingen 04/19 - Sportfreunde Hamborn 07 3:1 Die Ratinger gingen durch ein Eigentor und den Treffer von Tim Jessett mit 2:0 in die Kabine, Marco De Stefano brachte für die Gastgeber, die wieder vorbei am VfR Fischeln auf Rang fünf springen, rund 25 Minuten vor dem Ende die Entscheidung, woran auch der Anschlusstreffer durch Batuhan Dikyol nichts mehr änderte.

Die Stimme zum Spiel von Christian Timp, Teammanager der U19: "Wir sind heute gut ins Spiel gekommen, haben aber dabei zu wenig Chancen erarbeitet und sind dann nach knapp 30 Minuten durch ein Eigentor in Führung gegangen. Diese bauen wir dann nach 35 Minuten aus und gehen auch so in die Pause. Nach der Pause spielen wir einen Konter gut zu Ende und es steht 3:0. Dann haben wir einen Bruch in unserem Spiel, lassen Hamborn viel zu viel Raum und durch einen direkten Freistoß bekommen wir das 3:1. Danach öffnet Hamborn noch mehr, wir bekommen Konterchancen, spielen diese aber viel zu umständlich aus und so bleibt es beim 3:1. Kompliment an unsere Mannschaft, dass sie sich nach schweren Wochen so zurück gearbeitet hat."

U19 Team

Kaum eine Liga ist so hart wie die U19-NRL. Nur die ersten Sechs bleiben drin. Mit dem Sieg beim TSV Meerbusch hat Germania Ratingen sich auf neun Punkte von Rang sieben distanziert und damit einen großen Schritt zum direkten Klassenerhalt gemacht. Nach torloser erster Halbzeit brachte Lauen Rasul die Ratinger in Führung, ehe Marco De Stefano zehn Minuten vor dem Ende die Entscheidung brachte. Trotz der Niederlage beträgt der Rückstand der Hausherren auf Rang nur einen Zähler, in den kommenden Wochen warten mit dem Wuppertaler SV und dem FSV Duisburg weitere schwierige Aufgaben.

Die Stimmen zum Spiel: Christian Timp, Teammanager von Germania Ratingen: "Wie erwartet war es heute das schwierige, intensive Spiel. Wir haben uns letztendlich für den großen Kampf belohnt, da wir in den entscheidenden Momenten des Spiels das Glück erzwungen haben. Jetzt genießen wir zwei Tage das, was wir uns bisher erarbeitet haben und dann geht es wieder weiter."