Oberliga-Team

Der Oberligist ist beim VfB Homberg nach dem Seitenwechsel im Tiefschlaf und verliert verdient 1:4. "Was machst Du jetzt? Ich bin gespannt", sagt der aufgebrachte Alfonso del Cueto zu Schiedsrichter Tim Pelzer, nachdem es genau vor den Augen des Ratinger Trainers hitzig geworden ist. Es läuft die 65. Minute in der Oberliga-Partie zwischen dem VfB Homberg und Ratingen 04/19.

Del Cueto lässt seinen Frust ab, weil seine Mannschaft sich Minuten zuvor, zu Beginn der zweiten Halbzeit, mit einer katastrophalen Abwehrleistung selbst geschlagen hat. Nach 90 Minuten verlieren die Ratinger verdient mit 1:4 (1:1).

Oberliga-Team

Der Oberligist ist die viel bessere Mannschaft, schießt aber nur ein Tor. So bleibt es beim 1:1. Alfonso del Cueto geht nach dem Abpfiff nachdenklich über den Platz. Er ist alles andere als einverstanden mit dem Endstand. Nach einem Spiel, das Ratingen 04/19 beim Oberliga-Aufsteiger VfB Speldorf über fast die komplette Spielzeit bestimmt hatte, sprang nur ein 1:1 heraus.

"Ich bin unzufrieden. Wenn man über fast 90 Minuten hier das Spiel macht, dann ist das 1:1 zu wenig. Wir waren spielerisch die klar bessere Mannschaft, die haben nur gekämpft. Am Ende müssen wir mit dem Punkt auswärts dann leben", sagte 04/19-Coach del Cueto. "Wir haben ein gutes Spiel gemacht und hätten drei Punkte mitnehmen können", fügte Präsident Jens Stieghorst hinzu.

Oberliga-Team

Der Ratinger Oberligist hat in acht Tagen drei Spiele - und will möglichst viele Punkte sammeln +++ Auftakt am Sonntag gegen Homberg. Frühlingszeit ist Verhandlungszeit - zumindest im Amateurfußball. Beim Oberligisten Ratingen 04/19 laufen nach der Saison einige Verträge aus. Und aktuell werden Gespräche geführt. "Wir möchten mit den meisten Spielern verlängern", sagt Trainer Alfonso del Cueto. "Aber noch ist nichts in trockenen Tüchern. Ich hoffe nur, dass sich die Jungs auf den Fußball konzentrieren." Das sollten sie auch, denn in kurzer Abfolge bestreitet der RSV gleich drei Pflichtspiele. Am Sonntag (15 Uhr) geht's zum VfB Homberg, am Gründonnerstag (19.30 Uhr) kommen die Sportfreunde Baumberg und am Ostermontag (15 Uhr) findet das Nachholspiel in Vohwinkel statt.

"Das sind wichtige Spiele", betont del Cueto. "Es ist in der Tabelle so eng, dass wir eigentlich schon punkten müssen, um oben dran zu bleiben." Ratingen ist momentan Achter mit 36 Punkte, Gegner Homberg hat einen Zähler mehr. Der Tabellenführer Baumberg ist mit 48 Punkten schon außer Reichweite, während Vohwinkel mit nur 18 Punkten Drittletzter ist.

Oberliga-Team

Der Fußball-Oberligist spielt 1:1 in Straelen - eine starke Abwehrleistung war der Grundstein zum Punktgewinn. Die Fußballer von Ratingen 04/19 haben beim Zweiten SV Straelen einen Punkt eingefahren. Das Oberliga-Spitzenspiel endete leistungsgerecht 1:1 (1:1). "Das war ein richtig gutes Auswärtsspiel von uns. Gegen so eine starke Mannschaft, die nicht umsonst da oben steht, muss man mit dem Punkt zufrieden sein und das bin ich auch. Kompliment an die Mannschaft", sagte Trainer Alfonso del Cueto. Auch 04/19-Präsident Jens Stieghorst war mehr als angetan von seinen Schützlingen. "Das war eine sehr gute Mannschaftsleistung. Von Spieler eins bis elf. Alle haben gut gekämpft."

Kurz vor der niederländischen Landesgrenze starteten die Ratinger gut in die Partie, verpassten es jedoch, in Führung zu gehen. Diese war den Platzherren vorbehalten. Nach knapp einer halben Stunde brachte Randy Johannes Grens Straelen in Front. "Wir sind wirklich angelaufen. In den ersten 25 Minuten haben wir drei oder vier klare Chancen, die wir alle nicht nutzen. Mit der ersten Möglichkeit fällt dann der Gegentreffer. Das hat der "Elfer" aber auch gut gemacht", sagte del Cueto.

Oberliga-Team

Der erfahrene Spielführer hält viel von der Philosophie bei Ratingen 04/19, junge Spieler in der Oberliga zu etablieren +++ Sonntag gegen Schonnebeck. Es läuft die neunte Spielminute im Stadion des VfB Speldorf an der Saarner Straße. Mark Zeh, Kapitän des Oberligisten Ratingen 04/19, klärt den Ball im eigenen Strafraum nicht kompromisslos, sondern spielt ihn direkt in die Füße seines Gegenspielers - und das hat Folgen: Stürmer Alexandros Armen zögert nicht lange und bringt die Gastgeber in Führung. Ratingen läuft früh einem Gegentreffer hinterher.

Es ist eine Szene aus der Begegnung des vergangenen Wochenendes, die die Ratinger Zuschauer vom 34 Jahre alten Verteidiger so eigentlich nicht kennen. Es ist aber auch eine Szene, die den Routinier nicht allzu lange beschäftigt. "So etwas kommt vor und wird dann direkt bestraft. Klar denkt man darüber nach dem Spiel noch nach, aber ich bin erfahren genug, sowas abzuschütteln", sagt Zeh, dessen Mannschaft beim 1:1 gegen Speldorf immerhin noch einen Punkt ergatterte.

Oberliga-Team

Dem Ratinger Oberligisten fehlen beim Tabellenzweiten in Straelen zwei Stützen in der Defensive. Späte Anstoßzeit, weite Anfahrt, wichtige Ausfälle - die Laune von 04/19-Trainer Alfonso del Cueto war vor einem Auswärtsspiel schonmal besser. Aber der Coach möchte sich letztlich nicht beschweren. "Immerhin findet das Spiel statt", sagt er vor der Partie beim SV Straelen nüchtern - eine Feststellung, die dieser Tage durchaus selten ist im Amateurfußball. Doch weil der Gegner in Geldern einen Ausweichplatz mit Kunstrasen hat, kann angesichts der vorhergesagten Temperaturen am Sonntag erwartet werden, dass das Spiel nicht abgesagt wird.

Und so bereitete del Cueto seine Mannschaft unter der Woche auf das Spitzenspiel beim Tabellenzweiten vor. Das allerdings unter erschwerten Bedingungen. "Es war so unglaublich kalt", berichtet der gebürtige Spanier. "Wir haben das Training am Mittwoch vorzeitig abgebrochen. Es ging einfach nicht, wir sind fast eingefroren."