Oberliga-Team

Nach dem 4:1 gegen dezimierte Hildener hat der Oberligist nur noch fünf Punkte Rückstand auf Platz eins. Ismail Cakici strahlt über das ganze Gesicht. Der Stürmer von Ratingen 04/19 will gerade seine Sicht zu Spiel zum Besten geben, da kommt sein Trainer Alfonso del Cueto. "Nur weil er einmal einen Hattrick gemacht hat, braucht er noch nichts zu erzählen", sagte der Coach mit einem breiten Grinsen im Gesicht und nahm seinen besten Spieler des Nachmittags lauthals lachend in den Arm.

Die Stimmung beim RSV ist wirklich gut - logisch. Denn nach dem 4:0 gegen den 1. FC Monheim vor zwei Wochen gab es jetzt ein deutliches 4:1 gegen den extrem geschwächten VfB 03 Hilden -mit drei Toren von Ismail Cakici. Als die "Liebkosungen" des Trainers überstanden sind, darf Cakici dann auch reden. "Es läuft gerade einfach gut", sagt er. "Auch wenn unsere Vorbereitung schlecht war, stimmt aktuell die Chemie in der Mannschaft. Jeder kämpft, auch für einander. Die Ordnung stimmt, auch hinten."

Dabei brauchten die Gastgeber eine gewisse Anlaufzeit, um in die Partie zu kommen. Ratingen hatte den Ball, der VfB 03 machte die Räume eng. Das Resultat war ein relativ höhepunktarmes Spiel - bis RSV-Kapitän Mark Zeh eine Freistoß-Flanke per Kopf zum 1:0 in die Maschen setzte (20.). Danach bekamen die Hausherren das Spiel für ein paar Minuten besser in den Griff. Ein Schuss von Cakici wurde im letzten Moment abgeblockt, auf der anderen Seite landeten zwei Hildener Versuche relativ ungefährlich in den Armen von Ratingens Schlussmann Dennis Raschka.

Weiterlesen auf Fupa.net